Abnehmen

57 Kilo runter in einem Jahr mit exante

57 Kilo runter in einem Jahr mit exante

Kate Cradduck wurde von der exante Community zum Slimmer of the Season gewählt! Hierfür wurde Kate Anfang des Jahres ins exante HQ eingeladen und mit einem persönlichen Photoshooting belohnt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Kate bereits 57 Kilo abgenommen und weitere 12 Kilo folgten – wir sind begeistert! 

Um ihr ein jähriges Jubiliäum sowie die Krönung des Slimmer of the Seasons zu feiern, hat Kate einen Blogbeitrag über ihre Erfahrung sowie Top-Tipps verfasst… 

Meine Top-Tipps

„Was soll ich sagen? Ich bin immer noch ganz sprachlos!  

Nach einem Jahr mit der exante 800 Kalorien Diät, bin ich jetzt 57 Kilo leichter als noch am Anfang meiner Abnehmreise!  Mein Anfangsgewicht war über 142 Kilo und heute wiege ich nur noch 85 Kilo. Ich bin erstaunt darüber, was ich erreicht habe und denke immer wieder zurück an das letzte Jahr…  

Es war einfach eine unglaubliche Erfahrung, aber es gab auch viele schwere Momente – mir war bewusst, dass es schwer werden würde, da ich so viel Gewicht verlieren musste, und ich habe kein Kinderspiel erwartet.  Ich muss jedoch zugeben, dass es – sobald ich mich dahintergeklemmt hatte und entschlossen war, mein Bestes zu geben – mehr schöne als schlechte Momente gab – und definitiv mehr als ich erwartet hatte! 

 Ich habe die Diät an mich angepasst – ich denke, genau deswegen habe ich so lange durchgehalten und war erfolgreicher als ich gedacht hätte. Von Anfang an war mir klar, dass es keine Sofortlösung ist – ich wusste, dass meine Probleme nicht alle über Nacht verschwinden würden. Schließlich habe ich ja auch nicht über Nacht so viel zugenommen, sondern es war ein Prozess! Deswegen war mir bewusst, dass ich einen Weg finden musste, wie ich die lange Reise durchstehe… 

Kate verliert 57 Kilo nach einem Jahr mit exante

Mein BMI lag bei 46,4  

Zunächst musste ich mich für einen Diätplan entscheiden. Laut meinem BMI, der bei 46,4 lag, war ich extrem übergewichtig… das hat sich in meinem Gehirn eingebrennt und mich so sehr schockiert, dass ich beschlossen habe zu handeln bevor es zu spät ist! 

So habe ich angefangen… 

Ich habe mich für die exante 800 Kalorien Diät entschlossen, da mein BMI sehr hoch war und viel Gewicht runter musste. Somit habe ich zunächst die Mega Box bestellt und einfach angefangen.  

Ich wusste, dass abends die Wahrscheinlichkeit für mich am höchsten sein würde, rückfällig zu werden, da ich zu dieser Zeit immer gerne genascht habe. Deswegen habe ich beschlossen, mir mein Essen zwischen 12 und 18 Uhr gut einzuteilen: Vor 12 Uhr habe ich viel Wasser und schwarzen Kaffee getrunken, gefolgt von Frühstück/Mittagessen um 12 Uhr, ein Riegel mit Kaffee gegen 15 Uhr und mein letztes Produkt zusammen mit meinem 200kcal Snack um 18 Uhr. 

Ich habe mich für die exante Mega Box entschieden

Als ich das erste Mal bei exante bestellt habe, wollte ich sichergehen, dass ich jedes Produkt einmal probiert habe, weswegen ich mich zunächst für die Mega Box entschieden habe. Ich wusste: Je mehr Produkte ich probierte und mochte, desto leichte würde mir die Diät fallen, und da so viele unterschiedliche Produkte zur Auswahl standen, wurde ich nicht enttäuscht. Geschmäcker sind komplett verschieden, deswegen wollte ich mich selbst durchprobieren, anstatt nur auf die Meinungen anderer zu hören – denn was der Eine hasst, liebt der Nächste! 

Ich muss zugeben, dass mir der Großteil der Produkte gut schmeckt – das bringt Abwechslung und macht das Ganze interessanter. Und sobald du deinen Vorrat aufgebraucht hast, weißt du in etwas, was du magst und was nicht, und kannst dich demnach für deine nächste Bestellung orientieren.  

Halte Ausschau nach limitierten Editionen 

Ich liebe sie, weil es sich anfühlt wie Weihnachten, wenn man etwas neues zum Probieren findet! Die Mitglieder der geschlossenen Gruppe auf Facebook waren immer ganz aufgeregt sobald ein neues Produkt gelauncht wurde… eine Belohnung für uns alle! Es sind Kleinigkeiten wie diese, die dich dabei unterstützen, nicht aufzugeben. 

Auf meinem Weg habe ich gelernt, dass man an manchen Tagen – ganz egal, wie sehr man sich bemüht oder wie lange man schon dabei ist – einfach mehr braucht. Ich habe dafür gesorgt, dass ich immer mein “Go to Food” im Kühlschrank habe, abgepackt in Portionen von 50 Kalorien. Wenn ich also wirklich einen Durchhänger hatte und es zu früh für mein eigentliches Produkt war, konnte ich etwas essen, dass ich bereits geplant und abgezählt hatte – so musste ich dies nur von meinen Kalorien für den Tag abziehen. Wenn ich also 50 Kalorien mageren oder gekochten Schinken, oder ein Ei gegessen hatte, wusste ich, dass nur noch 150 Kalorien von meinem 200kcal Snack übrig war. 

Mache dich nicht verrückt, wenn du einmal einen Durchhänger hast – das kann passieren! 

 Manchmal legt einem das Leben Steine in den Weg, aber die Hauptsache ist, dass du dich so schnell wie möglich wieder aufraffst und einen Schlussstrich ziehst. Mache dir nicht zu viele Gedanken, denn das kann zur Selbstsabotage werden – und das ist definitiv nicht das Richtige!   

Zudem habe ich immer so viel getrunken wie nur möglich. Jeder rät ja immer: Man soll trinken, trinken und noch mehr trinken! Und das stimmt definitiv: Je mehr du trinkst, desto mehr verlierst du an Gewicht! 

Kate verliert 57 Kilo nach einem Jahr mit exante

Da ist zum Teil wirklich was dran, aber zu viel trinken solltest du auch nicht! Ich persönlich habe immer um die 3 Liter am Tag zu mir genommen – auch wenn ich ständig auf die Toilette gerannt bin, hat es sich für mich nach der richtigen Menge angefühlt. Bei meinen warmen Getränken habe ich Zucker durch Süßstoff ersetzt und meinem schwarzen Kaffee habe ich zuckerfreie Aromen zugefügt. Das hat sich dann wie eine Belohnung für mich angefühlt – ganz ohne schlechtes Gewissen! 

Meine Zeit habe ich gut genutzt. Sobald ich merkte, dass ich an Essen dachte, habe ich mir Blogartikel auf der exante-Website durchgelesen oder mir inspirierende Erfolgsgeschichten angesehen. Gerne lese ich mir auch die Beiträge in der exante Facebook Gruppe durch und dabei habe ich ein paar Freunde gefunden. 

Ich habe mir Zeit für mich genommen!

Zudem habe ich mir viel Zeit für mich selbst genommen: Mit langen, wohltuenden Bädern oder neuen Hobbies, um mich abzulenken – so habe ich auch meine kreative Seite wieder für mich entdeckt! Ich habe angefangen, mir neue Kreationen mit exante Produkte zu überlegen – meine sogenannten „Pack Hacks”. Diese kalorien- und kohlenhydratarmen Rezepte haben mir dabei geholfen, interessiert zu bleiben und meinen täglichen 200kcal Snack kreativ zu gestalten.  

 Ich habe jahrelang in der Lebensmittelindustrie gearbeitet. Nur war das Problem, dass ich all das gerne gegessen habe, was schlecht für mich war, weswegen ich mich dazu entschlossen habe, mir das abzugewöhnen. Mir war bewusst, dass ich mich komplett umerziehen musste was meine Ernährung anging, um auch längerfristig erfolgreich zu sein. Besonders als es dann darum ging, nach meiner ganzen harten Arbeit mein Gewicht zu halten, brauchte ich einen Plan! 

 Langsam, aber sicher habe ich angefangen, Sport in meinen Alltag einzubauen – zunächst noch sehr leichte Aktivität, weil mir bewusst war, dass ich täglich nur sehr wenige Kalorien zu mir nahm und auf meine Gesundheit achten mussteDoch gerade genug, um meinen Körper und Geist aktiv zu halten.  

Top-Tipp: Nimm deine Maße 

Ich habe außerdem regelmäßig meine Maße genommen, denn manchmal kann es einen richtig pushen, den Unterschied zwischen den anfänglichen und momentanen Maßen zu sehen! Es kann vorkommen, dass sich die Waage nicht bewegt, und genau dann kann es hilfreich sein, seine Maße schrumpfen zu sehen – das motiviert! Mir hat es definitiv geholfen, mehr als nur einmal. Was mich auch motiviert hat, war alte Kleidung anzuprobieren – das hat auch immer viel Spaß gemacht.  

Ich musste mein Leben komplett umkrempeln – das war nicht einfach, versteht mich nicht falsch. Die exante Diät ist sehr leicht zu folgen, da einem der ganze Aufwand des Kalorienzählens, was zunächst ein Muss ist, abgenommen wird. Es gibt dem Körper Zeit, sich anzupassen, und dein Gehirn kann sich ebenfalls umgewöhnen, da die Portionen genau abgemessen sind und du lernst, zwischen Hunger und Durst zu unterscheiden.  

„Wenn du dich an den Plan hälst, funktioniert es!” 

Du musst bereit dazu sein, dein Leben zum Besseren zu verändern!

Wichtig ist, dass du fokussiert bleibst und bereit dazu bist, dein Leben zum Besseren zu verändern. Bleib dabei und bleibe entschlossen – gib der Diät eine echte Chance. Wenn du das tust, wirst du erstaunt sein, zu was du in der Lage bist – das weiß ich ganz sicher. Ich freue mich auf das nächste Kapitel meiner exante Reise, denn ein bisschen mehr möchte ich noch abnehmen. Ab sofort möchte ich deutlich mehr Sport treiben, um straffer und fitter zu werden. Ich werde sichergehen, dass ich alle Kalorien, die ich verbrenne, auch wieder aufnehme, damit ich gesund und glücklich bleibe. Die exante Produkte werden aber immer einen Platz in meinem Schrank haben, da ich jetzt einige Lieblingsprodukte gefunden habe, die ich auch fernab von einer Diät essen würde.  

Ich teile gerne meine Abnehmreise und meine liebsten „Pack Hacks” auf meinem Instagram Konto und Blog. Das wird sich auch nicht ändern, da es jetzt zu meinem Leben dazugehört und ich würde es nicht anders wollen!” 



Katharina

Katharina

Autor und Experte


Katharina gefällt momentan...


Sichere dir 60 Shakes für 54€ und zahle pro Shake nur 90 Cent! Mit dem Code: 60SHAKES Jetzt entdecken